200 zusätlziche Spitalbetten

Freie Spitalbette sind momentan leider in Teilen der Schweiz Knapp, da viele Covid-19 Patienten Stationär behandelt werden müssen. Dazu kommt dass die Krankheit relativ leicht von Mensch zu Mensch übertragbar ist, so besteht also für nicht Covid-19 Patienten im Spital die Gefahr der Ansteckung. 

Nun hat der Spital Frauenfeld kurzen einen neuen Spital in Betrieb genommen. Somit bietet sich also die Möglichkeit den Altbau auf den möglichen ansturm von Covid-19 Patienten vorzubereiten. Ab dem 1.04 sollen bereits 100 Covid Patienten-Plätze vorhanden sein, ab dem 8.04 werden dann rund 200 Betten bereit stehen. Damit der Spital, dann auch auf guten Niveau betrieben werden kann, hat der Kanton Thurgau einen Aufruf gemacht, indem er Helfer sucht. Zudem soll das MIlitär beim Spitalbetrieb mithelfen.

Detaillierte Informationen dazu findest du hier im Beitrag von fm1today

 
Veröffentlicht am Kategorien Allgemein
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.